Die kurze U18 Saison mit drei Spielen an einem Wochenende stand von uns im Zeichen, dass wir jedes einzelne Match kontrolliert spielen und uns von Spiel zu Spiel ansehen was an dem Wochenende drinnen ist.

Durch die erfolgreich abgeschlossene Herrensaison, wo viele unserer U18 Spieler mitgespielt haben, war für uns klar, dass das Potential da ist und wir ein „Finale“ am Sonntag gegen Arminen haben wollen.

Nach dem ersten Spieltag war nach einem 3:1 gegen AHTC und einem 4:2 gegen Post das „Finale“ gegen Arminen am Sonntag geebnet. Nachdem wir eine bessere Tordifferenz aufzuweisen hatten, reichte uns ein Unentschieden zum Meistertitel.

Mit der Euphorie, die viele nach den ersten zwei Spielen hatten, starteten wir auch gegen Arminen defensiv geordnet in das Spiel und schossen das 1:0. Im Laufe des Spiels fingen wir uns 2 unglückliche Zeitstrafen ein, wodurch wir mit 1:2 in Rückstand gerieten.

Zwei Minuten vor Spielende beschlossen wir volles Risiko zu nehmen und den Torwart rauszunehmen, wodurch wir eine halbe Minute vor Schluss den Ausgleich schafften.

Sofort nach Abpfiff wurden Emotionen frei, nachdem es für einige das letzte Jugendspiel sein sollte!

Diese Mannschaft war eine Einheit von der Vorbereitung in Bad Kreuznach im November bis zum Schlusspfiff im letzten und entscheidenden Spiel!

Hier noch weitere Fotos

https://www.flickr.com/photos/hcwien/albums/72157666154630158