Eine Doppelrunde nach der anderen

Eine Doppelrunde nach der anderen

Samstag 8.Dezember in Liesing gegen Titelfavoriten AHTC. Lukasz stimmte das Team lange und detailliert auf den Gegner ein. Auch weil die Devise gelten muss dass alle mit Wasser kochen. Optimismus muss sein und mit Augenzwinkern darf man auch auf Wunder hoffen. Und solange zumindest die rechnerische Chance auf das Finalfour besteht muss auch diese Einstellung im Team drinnen sein. Ein klein wenig darf man auch die Realität ausblenden, im Sport ist immer alles möglich. Schlussendlich haben wir auch sehr gute und routinierte Spielerinnen im Team. Vieles oder gar alles reine Kopfsache ?  Gleich mal vorweg, das Spiel endet mit einem Debakel von 0:11, also volle Realität. Und ? Nur soviel, Torfrau Jasmin war noch die Beste........Torschüsse auf die gegnerische Torfrau ? Fehlanzeige. Gefühlt stand mindestens 20x eine gegnerische Spielerin ungestört mutterseelenalleine und ganz brav mit Brett herunten vor unserem leeren Tor weil Jasmin sich im Kreis zerspragelte, meistens hatte Helene Herzog damit viel Spass und Erfolg (das noch dazu........). Dabei muss man auch unbedingt festhalten, alle Mädels mit mehr als 100% Einsatz bei der Sache, keine liess sich hängen und das muss man sehr sehr loben, also die Moral ist ungebrochen. Resümee, sowas darf trotzdem nicht mehr passieren, spätestens jetzt beginnt der Bereich, wo mehr (und sehr) der Trainer als das Team gefragt ist........  

        

 

Mannschaft: