U14A erreicht Bronze in der Meisterschaft

Am Samstag fand das Halbfinale gegen den eindeutig stärksten der Meisterschaft AHTC statt. Die Tribünen waren gut gefüllt und die Stimmung ausgezeichnet. Leider war unser Spiel in der ersten Halbzeit alles andere als ausgezeichnet. Wir waren viel zu nervös, hatten viel zu großen Respekt und es fehlte definitiv bei Vielen der Wille alles zu geben.

So lagen wir schon in der ersten Halbzeit 0:5 zurück und hatten die Chance ins Finale zu kommen eigentlich bereits vergeben. Doch dann fand HC Wien endlich ins Spiel, kämpfte sich zurück und verkürzte noch auf 3:5.
Leider reichte die Zeit dann nicht mehr für eine erfolgreiche Aufholjagd und wir verloren das Halbfinale.
Riesenenttäuschung bei den Spielern. Sie hatten sich so viel vorgenommen, waren sich so siegessicher und jetzt konnten wir nur mehr um den dritten Platz kämpfen.

Sonntags wurde das Spiel um Platz 3 gegen die Post ausgetragen. Ein eher harmloser Gegner, aber die Post hatte im Halbfinale gegen Arminen nur knapp mit 0:2 verloren.

Ihr extrem starker Goalie hielt in der ersten Halbzeit alle unsere Torschüsse. Und das waren wirklich sehr, sehr viele.
Seltsamerweise nahmen sie ihn in der zweiten Hälfte heraus und dann hagelte es Tore.
Wir gewannen in einem recht einseitigen Spiel 6:0.

AHTC gewann wie erwartet die Meisterschaft im Spiel gegen Arminen mit 4:0. Wir schafften den dritten Platz. Insgesamt haben wir in der Saison nur gegen AHTC verloren und waren somit zu recht über das Endergebnis enttäuscht. Leider muss man sagen, waren wir beim entscheidenenden Spiel nicht bereit genug, und gaben die Chance auf den Titel selbstverschuldet ab.

Gratulation an Maxi der sich mit großem Abstand die Torjägerkrone holen konnte! Bravo!

Mannschaft: