"Saisonauftakt-Turnier" des Post SV exklusiv für die HC Wien Jugend...

Ohne nennenswertes Stocktraining aufgrund der Baustelle im Hockeystadion starteten gleich vier Mannschaften des HC Wien Nachwuchs motiviert aber zum Teil erwartbar unsanft in die Feldsaison. Immerhin erlebten die Mädels der U12w, U14w und U16w sowie die Burschen und Mädels der U12A am Postplatz endlich wieder einmal perfekte Kunstrasentrainingsbedingungen und im Verlauf des Wochenendes zeigte sich ein klarer Aufwärtstrend.

U14w - leider kein Trainingsmatch

Dank der Laufeinheiten der letzten Wochen war der HC Wien konditionell den Rotweissen durchaus ebenbürtig, hatte aber technisch und taktisch klare Defizite. Dennoch kämpften unsere Mädels trotz hoher Tordifferenz auch noch im letzten Akt der heuer in Vierteln gespielten Partie um viele Bälle. Rosa stand erstmals im Tor, war extrem gefordert, machte sich gut und gibt den Goali-Staffelstab nun weiter. Wir haken das Match als Extra-Einheit in Sachen Eckentraining ab.

U16w - 1 Treffer für uns,  5 für die Post

Der ältere Teil des Kaders der U14w setzte den Wochenendreigen am Postplatz sonntags mit der U16w fort. Das Match verlief nach Anfangs gutem Offensivspiel leider unerwartet Torreich für die Post. Auch hier machten sich die Baustellen-bedingt fehlenden Trainingseinheiten unserer Mädels bemerkbar, die Spielerinnen des Jahrgangs 2006 standen erstmals seit dem Final Four 2017 wieder gemeinsam mit den 2003ern in der Meisterschaft auf dem Platz. Allerdings unterliefen auch den erfahrenen U16w Spielerinen einige leichte Fehler. Nach 0:2 Rückstand konnte der HC Wien im 3. Viertel auf 1:2 verkürzen, es folgten dann aber 3 Tore für die Post aus Angriffen über die rechte Seite, bei denen die Gegnerinnen nahezu ungehindert bis in unseren Schusskreis gelangten.

U12A - Endlich ein Sieg

Mit viel Druck spiele der HC Wien von Beginn an nach vorn, ging bald in Führung, legte rasch nach und gewann die Partie letztelich klar und verdient mit 3:1. Teile des U14w-Kaders waren erneut im Einsatz.

U12w - Nur knapp das Unentschieden verpasst

Auch im dritten Match des HC Wien an diesem Sonntag traften wir auf die ...Post! Einige Spielerinnen kamen zum zweiten bzw. zum dritten Mal an diesem Wochenende zum Einsatz.  Es zeigte sich ein klarer Trainingseffekt, gepaart mit Kampfgeist sowohl bei den erfahrenen Mädels als auch bei den jungen von unten aufgerückten Spielerinnen. Sehr unglücklich viel der einzige Treffer für die Post. 

 

Fazit: Alle anderen Jugend-Mannschaften starten erst in drei Wochen in die Meisterschaft, wir hätten das Wochenende auch gerne als Vorbereitungsturnier verbucht...  Aber wir bleiben gelassen und freuen uns auf Training und Rückspiele am bald in pink-blau erstrahlenden neuen Platz im Prater.

Ein herzlicher Dank geht an Anita, die quasi pausenlos am Feldrand coachend in Einsatz war.

 

Franziska Trebut